Bild einer Frau mit strengem Blick und einer Zornesfalte.

Zornesfalte entfernen lassen

Verärgerte und kritische Mimik trotz guter Laune dank der Zornesfalte? Die senkrechte Falte zwischen den Augenbrauen gehört wohl zu den häufigsten und wahrscheinlich unbeliebtesten Alterserscheinungen im Gesicht.

Wie entsteht die Zornesfalte?

Die Zornesfalte, in der Medizin auch Glabellafalte genannt, entsteht über die Jahre durch die natürliche Mimik eines jeden Menschen. Immer, wenn wir unsere Augenbrauen zusammenziehen – sei es aufgrund hoher Konzentration oder Gefühlsausbrüchen – legt sich die Haut in Falten. Junge Haut ist noch elastisch genug, um danach wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurückzukehren. Doch bereits ab dem 25. Lebensjahr geht die körpereigene Produktion von Kollagen und Elastin zurück. Es handelt sich dabei um Proteine, die Bestandteile der Haut sind. Kollagen speichert beispielsweise viel Wasser und verleiht der Haut dadurch Festigkeit und Spannkraft. Die Folge des Rückgangs: Die Haut verliert an Spannung und formt eine bleibende Kerbe – die Zornesfalte. Die Mimikfalte lässt uns ernst, gestresst und in manchen Fällen sogar etwas unfreundlich aussehen.

Was können Sie gegen die Falten tun?

Achten Sie darauf, dass Ihre Haut gesund und ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt ist. Tipps zur Pflege Ihrer Haut:

  • Abschminken: Geben Sie Ihrer Haut Luft
  • Peeling alle 1-2 Wochen: Löst abgestorbene Hautzellen der Hornhaut und fördert die Durchblutung der Haut
  • Sonnenschutz: Schützen Sie Ihre Haut mit einer Tagescreme mit Lichtschutzfaktor
  • Versorgen Sie Ihre Haut mit Feuchtigkeit (durch z.B. Tages- und Nachtcremes)

Neben den verschiedenen Aspekten zur Gesichtspflege spielt aber auch eine gesunde Lebensweise eine große Rolle. Ungesundes und fettiges Essen schadet Ihrer Haut. Auch Alkohol, Zigaretten, Stress und Schlafmangel können Sie Ihrer natürlichen und schönen Ausstrahlung berauben.

Zornesfalte entfernen

Ist die Zornesfalte bereits ausgeprägt und lässt sich nicht mehr mit Cremes & Co. in Schach halten, empfiehlt sich der Weg zum Profi. Doch schnell kommt die Frage auf: Botox oder Hyaluron? Was hilft bei der Unterspritzung der unbeliebten Mimikfalte und Botox oder Hyaluron? Es handelt sich hierbei um zwei verschiedene Substanzen. Das Botulinumtoxin führt dazu, dass die Muskulatur in ihrer Bewegung gehemmt wird. Die Hyaluronsäure ist eine körpereigene Substanz, die Wasser bindet und als Füllstoff dient – dadurch wird die Haut voller und die Falte von innen angehoben.

Botulinumtoxin oder Hyaluronsäure gegen die Zornesfalte?

Sollte Ihre Zornesfalte stark ausgeprägt sein, empfiehlt sich Botox um die Muskulatur zu hemmen. Ähnlich wie bei der Grundidee des Anti-Falten-Pflasters: Die Muskulatur kann nicht weiter beansprucht werden. Dadurch können die typischen Mimik-Bewegungen verhindert werden und es entsteht keine Falten. Sollte die Falte schon über einen längeren Zeitraum bestehen, empfiehlt es sich die Falte mit ein wenig Hyaluronsäure aufzufüllen. Durch die Kombination beider Methoden erreichen wir eine maximale Hautglättung zwischen den Augenbrauen.

Botulinumtoxin Hyaluronsäure
sichtbare Ergebnisse 3-7 Tage nach Behandlung sofort
Dauer der Behandlung 30 Minuten 30 Minuten
Sport nach zwei Tagen nach einer Wochen
Sauna, Solarium nach zwei Tage nach vier Wochen

Behandlung mit Botulinumtoxin

Viele Patienten haben Sorge ihre Emotionen über mimische Bewegungen, aufgrund der Behandlung mit Botulinumtoxin, nicht mehr ausdrücken zu können. Das Gesicht kann bei einer entsprechend hohen Dosierung maskenhaft erscheinen. Wir können Sie dahingehend beruhigen: Das Ärzteteam der Schlosspraxis kennt die Auswirkungen der Dosierung von Botox sehr genau. So können wir exakt die Dosierung für Ihr gewünschtes Ergebnis wählen.

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Jeder Patient hat ein anderes Schmerzempfinden. Wir in der Schlosspraxis nutzen sehr feine Injektionsnadeln, die kaum spürbar sind. Das Botulinumtoxin verursacht ein leichtes Brennen nach der Injektion. Generell lässt sich aber sagen: Die Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin wird von den meisten Patienten als nicht sehr schmerzhaft empfunden. Bei besonders schmerzempfindlichen Patienten gibt es die Möglichkeit vorab eine Betäubungscreme aufzutragen.

Wie lange hält die Wirkung von Botulinumtoxin an?

Die Dauer der Wirkung ist abhängig von der Dosierung: Wenn viele Nervenenden chemisch blockiert wurden, ist der Lähmungsgrad höher. Dadurch verlängert sich der Zeitraum zur Regeneration einer übermäßigen Mimik. Das “mimische Training” spielt bei der Länge der Dauer der Botulinumtoxinwirkung eine entscheidende Rolle. Häufig beanspruchte Muskeln regenerieren schneller, als wenig bewegte. Oftmals hält der Effekt der Behandlung mit Botulinumtoxin an den Augen (Krähenfüße) kürzer, als im Bereich der Zornesfalte, da diese häufiger beansprucht wird. Eine Unterspritzung hält zwischen drei und sechs Monate. Regelmäßige Behandlungen sorgen für eine Verlangsamung der Neubildung der Zornesfalte.

Häufig wird – vor allem bei jungen Patienten ab 25 Jahren – die Unterspritzung mit Botox bevorzugt, um die Bildung einer Zornesfalte zu vermeiden und sie somit gar nicht erst entstehen zu lassen.

Behandlung mit Hyaluronsäure

Durch das Unterspritzen mit Hyaluronsäure wird die Haut von innen aufgepolstert und erscheint praller. Dadurch können Falten geschickt kaschiert werden. Die Hyaluronsäure ist Ihnen eventuell schon aus der kosmetischen Abteilung bekannt. Hier findet sie, vor allem in der jüngsten Vergangenheit, viele Abnehmer. Das Hyaluron wirkt unter anderem feuchtigkeitsspendend. Durch die feuchtigkeitsbindende Eigenschaft wirkt die Haut klarer, praller und verleiht Ihnen ein gewisses Strahlen.

Was ist Hyaluronsäure?

Hyaluron ist ein körpereigener Stoff. Eine entsprechende Behandlung mit Hyaluron basiert auf dem füllenden Effekt kurz- und langkettiger Hyaluronan-Moleküle, die effektiv quervernetzt werden. Das ermöglicht eine gleichmäßige Verteilung des Wirkstoffes im Gewebe und wir erhalten ein natürliches Ergebnis. Die volle Wirkung zeigt eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure nach etwa drei Monaten.

Aber Achtung! Im Gegensatz zu Botulinumtoxin ist die Hyaluronsäure nicht verschreibungspflichtig. Botulinumtoxin darf daher nur von Ärzten angewendet werden. Mit der Hyaluronsäure hingegen dürfen nicht nur plastische und ästhetische Chirurgen oder Dermatologen arbeiten. In Deutschland dürfen selbst Heilpraktiker, ohne Nachweis einer Qualifizierung, eine Behandlung mit Hyaluron vornehmen. Achten Sie daher gezielt auf die Qualität des Hyaluron!

Wirkungsweise von Hyaluron

Durch die Behandlung mit Hyaluronsäure als Hautfüllstoff (dermale Filler) kommt es zu einer Volumenzunahme von innen. Dadurch wird Ihre Haut gefüllt und die Falte erscheint von außen betrachtet nicht mehr so tief, also geglätteter. Hyalurongele bleiben an der unterspritzen Stelle und drücken die Haut nach oben. Das Material zieht im Verlauf der Zeit unterschiedliche Mengen an Wasser an, speichert es und erzielt so noch einen weiteren Zuwachs an Volumen.

Wie lange hält Hyaluronsäure im Gesicht?

Die Haltbarkeit der Hyaluronsäure ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Das Hyaluron ist je nach Produkt und gewählten Bestandteilen in der Regel nach 6 bis 18 Monaten abgebaut. Die verschiedenen Arten von Hyalurongelen weisen eine unterschiedliche Haltbarkeit auf. Der Abbau hängt auch von Ihrem Stoffwechsel ab. Sollten Sie einen hohen Stoffwechsel haben, durch beispielsweise eine große Leidenschaft für Sport, kann die Wirkung der Behandlung unter Umständen kürzer anhalten.

Ist eine Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure schmerzhaft?

Meistens nein. Im Hyalurongel selbst ist bereits ein lokales Betäubungsmittel beigemischt. Dadurch ist eine Unterspritzung mit Hyaluron extrem schmerzarm bis schmerzlos.

Was müssen Sie nach einer Behandlung beachten?

Beim Einführen der Nadel können kleine Blutergüsse und Schwellungen auftreten. In der Regel bilden sich diese nach zwei bis drei Tagen wieder zurück. Bei allen Methoden der Faltenbehandlung ist es ratsam die betroffenen Partien der Haut im Anschluss direkt zu kühlen. Dadurch erreichen Sie eine schnellere Reduktion von eventuell auftretenden Schwellungen und Rötungen.

Zornesfalte vorbeugen und mildern

Ist die Falte noch nicht stark ausgeprägt ist es möglich diese noch eine Zeit lang mit ein paar hilfreichen Tipps in Schach zu halten.

Anti-Aging-Cremes

Mit einer guten Anti-Aging-Creme können Sie dem Kollagenabbau der Haut entgegenwirken. Achten Sie bei der Auswahl Ihrer Creme auf effektive Wirkstoffe wie zum Beispiel Hyaluronsäure und Retinol. Die Hyaluronsäure versorgt die Haut mit einer extra Portion Feuchtigkeit. Der Wirkstoff wird im Bindegewebe gespeichert und kann dadurch den Hautzustand auf lange Sicht verbessern. Retinol hemmt zum einen schädliche Radikale, die das wertvolle Kollagen in der Haut abbauen. Gleichzeitig regt der Wirkstoff aber auch die Bindegewebszellen an, wodurch das Hautbild elastischer und praller erscheint.

Durch Massagen und Jade Roller die Falte glätten

Regelmäßige Gesichtsmassagen können sich ebenfalls positiv auf die Haut auswirken. Durch eine Massage wird die Durchblutung der Haut angeregt, der Stoffwechsel angekurbelt und die Hautfunktionen stimuliert. Die Haut kann sich entspannen und dadurch auch die Gesichtsmuskeln – die, die für die Mimikfalten verantwortlich sind. Integrieren Sie eine solche Massage in Ihre Abendroutine, damit sich die Haut von den Beanspruchungen am Tag erholen kann. Zum Einmassieren können Sie eine einfache Nachtpflege verwenden. Dadurch kann sich die Pflege über Nacht optimal entfalten und die Haut regenerieren. Es gibt auch spezielle Gesichtsroller aus Jade- oder Rosenquarz-Steinen die zur Gesichtsmassage benutzt werden können. Durch ihre kühle und glatte Oberfläche fühlt sich der Stein besonders angenehm auf der Haut an.

Ansonsten reichen aber auch Ihre Hände als Hilfsmittel. Dazu fahren Sie mit den Mittelfingern von den Nasenflügeln hoch zur Nasenwurzel. Nun legen Sie die Kuppen beider Mittelfinger nebeneinander auf die Zornesfalte. Jetzt ziehen Sie die Fingerkuppen dreimal nacheinander schnell auseinander und wieder zusammen. Diese Folge sollten Sie dreimal wiederholen. Achten Sie dabei darauf, dass die Falte in ihrer gesamten Länge massiert wird.

Overnight-Sticher bzw. Pflaster

Das Pflaster als heiliger Gral der Schönheit? Mittlerweile gibt es Pflaster für jedes Problem: Entgiftung, Bauchfett und nun auch gegen die fiesen Mimikfalten. So soll beispielsweise die Zornesfalte durch das nächtliche Tragen eines Faltenpflasters reduziert werden – so die Wunschvorstellung und die Aussagen der Hersteller. Das angebrachte Pflaster soll die Hautpartie fixieren, so dass sie sich nicht mehr bewusst oder unterbewusst bewegen lässt. Da die Haut durch das Pflaster nicht mehr beansprucht wird, sollen keine Falten entstehen und die Haut bekommt die Möglichkeit sich zu entspannen. So zumindest die Theorie. Wir würden Ihnen von solchen Methoden der Faltenbehandlung abraten. Die Mimik findet meist im normalen Alltag statt – sprich, wenn wir wach sind. Sicherlich möchten Sie nicht Ihren Alltag mit einem Pflaster im Gesicht bestreiten. Andere Methoden sind da um einiges effektiver.

2 comments on “Zornesfalte entfernen lassen

  1. Neeltje |

    Vielen Dank für diesen informativen Artikel zur Faltenbehandlung. Ich finde es besonders gut, dass Sie auch Aspekte der gesunden Lebensweise zur Vorbeugung ansprechen. Das ist neben den kosmetischen Eingriffen auch eine gute Methode die Falten zu minimieren.

    Antworten
  2. Neeltje |

    Interessant, dass die Entstehung der Zornesfalte mit der Abnahme von Kollagen zusammenhängt. Ich habe leider auch diese Falte. Meine Oma hat mir geraten einen Tesastreifen aufzukleben. Aber ich denke auch über eine Botoxbehandlung nach.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Neeltje Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.