LaserPeel
Hautverjüngung und Hautstraffung

ca. 60min Sonnenschutz ab 240,-

Das LaserPeeling vereint die hautverjüngende Wirkung eines Peelings mit den hautstraffenden Eigenschaften einer Laserbehandlung und führt so gemeinsam zu einem deutlich erfrischten Hautbild. Das Verfahren stellt eine ideale Ergänzung zu Hyaluron- und Botulinumtoxin-Behandlungen dar.

Jetzt einen Termin vereinbaren

Wirkweise des LaserPeel
die Kombination aus Fruchtsäure und Laser

Fruchtsäurepeelings stellen mittlerweile ein bewährtes Verfahren zur Behandlung zahlreicher Hauterscheinungen dar. Dazu zählen Akne und unreine Haut, Pigmentstörungen, Lichtschädigungen und als Mittel zur Hautverjüngung. Beim Fruchtsäurepeeling wird eine natürliche Säure auf die Haut aufgetragen, welche die oberste Hautschicht vorsichtig ablöst und damit Zellregenerationsprozesse in Gang setzt. Die Haut sieht nicht nur sichtbar frischer aus, sondern fühlt sich auch glatter und weicher an. Während die obersten Hautschichten bei einem mechanischen Peeling durch feine Schleifkörper abgetragen werden, schuppt sich die Hornschicht nach einem Fruchtsäurepeeling in den folgenden 5-7 Tagen nach und nach ab. Dadurch können die Wirkstoffe unserer Pflegeprodukte tiefere Hautschichten erreichen.

Bei dem von uns verwendeten Laser handelt es sich um einen fraktionierten Laser. Dieser fraktionierte Laser arbeitet mit vielen kleinen Lichtstrahlen, die feine Verletzungen in der Haut erzeugen. Diese feinen Hautverletzungen regen einerseits einen Heilungsprozess an, andererseits erzeugt die Hitze der Laserstrahlen einen Schrumpfungseffekt wodurch eine Hautstraffung erzeugt wird. Hier liegt der große Vorteil des Lasers im Vergleich zum Microneedling. Beim Microneedling werden ebenfalls kleine Verletzungen in der Haut erzeugt, jedoch findet keine Hautstraffung wie bei einer Laserbehandlung statt.

Wichtige Effekte des LaserPeeling

  • jüngeres, frischeres Aussehen durch Erneuerung der oberen Hautschichten
  • Verbesserung des Hautbildes
  • Hautstraffung und Verminderung feiner Fältchen
  • Transport wichtiger Pflegestoffe in die Haut
  • Kaum Erholungszeit

Interessieren Sie sich für ein LaserPeeling?
Schreiben Sie uns eine unverbindliche Nachricht.

Jetzt einen Termin vereinbaren

Der Ablauf einer LaserPeel-Behandlung

Vor jeder Behandlung wird eine genaue Hautanalyse durch unsere Fachkosmetikerin durchgeführt und die wichtigsten Behandlungsareale werden gemeinsam mit Ihnen festgelegt. Um ein besonders gutes Ergebnis zu erzielen ist das Laserpeeling Teil eines langfristigen Behandlungsplanes. Ergänzend können Behandlungen mit Hyaluronsäure, Botulinumtoxin oder Fadenliftings durchgeführt werden.

Nach Vorbereitung der Haut wird zunächst die Peelinglösung aufgetragen. In Abhängigkeit von der verwendeten Peelingstärke wird das Peeling nach wenigen Minuten mit einer speziellen Lösung neutralisiert.

Unmittelbar danach wird mit der Laserbehandlung begonnen. In der 1. Sitzung starten wir mit einer niedrigeren Energiestufe, um zu sehen wie Ihre Haut auf die Behandlung reagiert. In den weiteren Sitzungen kann die Energiehöhe bei Bedarf gesteigert werden.

Am Ende der Laserbehandlung wird eine spezielle Maske der Marke Skinceuticals aufgetragen um die gesteigerte Aufnahmefähigkeit der Haut für pflegende Substanzen auszunutzen. Die spezielle Pflegemaske enthält u.a. hochdosiert Vitamin C, denn Vitamin C benötigt die Haut zum Aufbau von Kollagen. (Welche weiteren Wirkstoffe?)

Natürlich gehört zu einer hochwertigen Behandlung auch eine individuelle Heimpflegeempfehlung die auf die besonderen Bedürfnisse Ihrer Haut abgestimmt ist.

Preise
Die Kosten des Laserpeelings

Einzelbehandlung

Eine einzelne Behandlung der Kombination von Laser und Peeling. Zu empfehlen für Erstanwender und zum Testen der Verträglichkeit.

240,–

Termin vereinbaren

5 Behandlungen als Paketpreis

Sind Sie bereits vom LaserPeel überzeugt, können Sie direkt eine 5er Serie buchen und über 200 Euro sparen.

999,–

Termin vereinbaren

FAQ
Häufig gestellte Fragen zum LaserPeel

Wie oft sollte ein Laserpeeling durchgeführt werden?

Das Laserpeeling sollte anfänglich im Abstand von ca. 2 Wochen 4-6 x wiederholt werden. Danach sind halbjährlich 1-2 Behandlungen ausreichend um das erreichte Ergebnis zu erhalten.

Wann sollte eine Behandlung durchgeführt werden?

Wir empfehlen das Laserpeeling in den sonnenschwächeren Monaten durchzuführen weil die Haut durch eine Peelingbehandlung sonnenempfindlicher wird und die Gefahr der Bildung von Pigmentstörungen erhöht wird. Die idealen Monate für eine Laserpeeling-Serie reichen etwa von Oktober bis Mai.

Tut ein Laserpeeling weh?

Kurz gesagt kaum, wobei das individuelle Schmerzempfinden sehr unterschiedlich ist. Gerade bei der ersten Anwendung kann die Peelinglösung etwas auf der Haut brennen. Die Laserbehandlung fühlt sich an wie kleine Stiche, etwa vergleichbar mit einem Needling. Insgesamt lässt sich die Behandlung ohne Betäubungscreme gut aushalten. Die Intensität des Lasers kann der individuellen Schmerzgrenze angepasst werden. In den folgenden Tagen kann die Haut etwas jucken und spannen. Daher ist eine passende Heimpflege wichtig um diese Nebenwirkungen zu mildern.

Für welche Hauttypen ist das LaserPeel nicht geeignet?

Grundsätzlich kann eine Kombination aus Fruchtsäurepeeling und Laser bei fast allen Hauttypen durchgeführt werden und stellt eine interessante Kombinationsbehandlung zur Hautverschönerung dar. Bei besonders empfindlichen Hauttypen kann zunächst eine reine Peelingbehandlung zur Vorbereitung durchgeführt werden. Der Laser kann dann bei Bedarf mit hinzugenommen werden. Wenn sie unter Couperose (Hautäderchen) oder einer chronischen Hauterkrankung (Psoriasis, Neurodermitis) leiden sollte eine Behandlung im Einzelfall genau abgewogen werden.

Was muss ich nach der Laserpeeling-Behandlung beachten?

Am Behandlungstag empfehlen wir auf Make-up, Sauna, Sport und Solarienbesuche zu verzichten.

Nach der Behandlung wird Ihre Haut etwas spannen und empfindlich sein. Daher ist eine passende Heimpflege besonders wichtig. Wir stellen Ihnen gerne geeignete Produkte der Marke Skinceuticals zusammen.

Woraus besteht eine geeignete Heimpflege?

  • Antioxidantienserum: verstärkt den hauteigenen Schutz gegen freie Radikale, erhöht die Kollagenproduktion durch Vitamin C, Ferulasäure erhöht die Elastizität und Spannkraft der Haut
  • Tagespflege: unterstützt die Barrierefunktion der Haut
  • UV-Schutz (ganz wichtig!): UVA/ UVB Breitbandschutz beugt Hyperpigmentierungen vor und schützt vor sonnenbedingten Hautschäden